Geplante Umbauten auf dem Langwaffenstand

Geplante Umbauten auf dem Langwaffenstand

 

  • Bei der letzten Standabnahme wurden neben ein paar Kleinigkeiten im wesentlichen der nicht mehr genehmigungsfähige Holzklobengeschossfang bemängelt, sodass wir gezwungen sind, eine zeitgemäße Lösung zu schaffen
  • Nachdem wir uns für Geschossfangkästen entschieden hatten, kam der Rheingauer Jagdverein (JVR) mit der Idee des „Keilerschießens“ auf uns zu. Das Schießen auf einen laufenden Keiler ist prüfungsrelevant für die Jägerprüfung in Hessen. Zudem ist das jährliche Training auf bewegte Ziele jagdlich teilweise gefordert. Somit haben wir uns entschlossen, bei unserem kommenden Umbau einen solchen Keiler vorzusehen. Das hatte im Wesentlichen zur Folge, daß der Geschossfang nun flächendeckend beschießbar sein muss und damit zu teuer um ihn einfach einzukaufen.
  • Nachdem wir uns sicher waren, welche Art von Geschossfang wir bauen wollen (Schneckengeschossfang), ging es in die Planungsphase. Im Wesentlichen durch unseren lieben Johann wurde dann die aktuelle Planung erstellt.
  • Die geplanten Umbauten teilen sich auf in Geschossfang und Keiler. Bei der Planung des einen musste auf das andere Rücksicht genommen werden und einige Bauabschnitte bieten sich dafür an, in einem Arbeitsgang erledigt zu werden.
  • Mit der Anfertigung des Stahlbaus für den laufenden Keiler wurde bereits vor Wochen begonnen, für den Geschossfang wird nun, nachdem alles genehmigt wurde und wir grünes Licht für den Bau bekommen haben, das nötige Material bestellt.
  • In den kommenden Monaten werden monatlich mindestens 2 Arbeitseinsätze stattfinden um den Einbau beider Konstruktionen im Sommer 2019 bestmöglich vorzubereiten.
  • Der JVR plant seine Schießausbildung damit vom rheinland-pfälzischen Ebersheim auf die Leydeck zu verlegen. Zusätzlich sollen 3 Termine jährlich für alle Mitglieder des JVR festgelegt werden, an denen das bewegte Schießen nachgewiesen werden kann. Wenn Gruppen von Jägern (min. Personenzahl legen wir noch fest, wegen Rentabilität) sich separat zu einem Trainingstermin anmelden, ist das machbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.